Bürgerverein Winzerla e.V.

 

        

Infoseite

Liebe Besucher unserer Seite, hier können Sie stets alle wichtigen Termine und Aktionen unseres Vereins, und darüber hinaus interessante Veranstaltungen die in unserem Ortsteil stattfinden, einsehen und abrufen.

Ihr / Euer Bürgerverein Winzerla e.V.

 

 BV-Winzerla (at) t-online.de

Was steht dieses Jahr - 2019 - an?

  Nach wie vor ist die Trießnitz mit dem auf ihre befindlichen Sängerplatz das derzeitige Hauptanliegen des Vereines und seiner Mitglieder. die Arbeit auf und für dieses Areal ist nicht einfach. Vor allem deshalb, weil die Stadt Jena und die damit verbundenen Bereiche, wie z. B. der Stadtforst oder die Gewässeraufsicht uns nie über Ihre Aktivitäten im Vorfeld informieren. Das macht wenig Spaß und führt zu Verdruss. 

Trotzdem werden wir unser Engagement für die Trießnitz nicht erlahmen lassen solange unser Verein besteht.

   Im Bereich "Lindenberg", oberhalb Winzerlas und zwischen zwei alten Apfelbäumen, steht schon seit Jahren eine ebenfalls von uns aufgestellte Bank. Diese müssen wir dieses Jahr wahrscheinlich wechseln. An er derzeit hier stehende Bank hat der Zahn der Zeit genagt und seine Wunden hinterlassen.

Ihr Standort selbst ist ruhig. Von hier aus hat man ebenfalls einen wunderschönen Blick über Winzerla, aber auch über einen großen Teil Jenas. 

   Nun ist es wieder soweit! Weil wir genug Personal an den Start bekommen, sind wir beim Winzerlaer Nikolausmarkt auf dem Kirchgelände in Alt-Winzerla dabei.



Wir bieten an:  Erbsensuppe mit geschnittenen Bockwurststücken, Glühwein, Kinderpunsch und Kaffee.

Ihr Obolus, z. B. für den Glühwein oder die Erbsensuppe, kommt wie immer unseren Ortsteil zu Gute!  

Wenn Ihnen somit der Markt, als auch das gesamte Angebot gefallen hat, haben Sie nicht nur für Ihr leiblich Wohl gesorgt, Sie haben auch selbst für Ihren Ortsteil Gutes getan. Wir informieren im laufe des nächsten Jahres darüber, wovor wir die Einnahmen verwendet haben. Freuen Sie sich schon darauf! Auch Vorschläge für die Verwendung nehmen wir gern von Ihnen entgegen!

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch auf den Winzerlaer Nikolausmarkt !


Nach wie vor haben wir stets ein offenes Ohr für die Belange unserer Bürger von Winzerla. Sprecht uns an, schreibt uns eine Mail mit Hinweisen und Vorschlägen. Was gefällt Euch nicht, worum sollten wir uns im Interesse des gesamten Wohngebiets kümmern. Wir sind dabei, wenn es unsere Möglichkeiten zulassen, oder wir delegieren es an die zuständigen Bereiche der Stadt Jena.



Zurückliegendes

 4. Dezember 2018


  An diesem Tag hatten wir ein Gespräch mit Julia Leser von der Universität Leipzig, Sektion "Institut für Politikwissenschaften", zum Thema "Gesellschaftlicher Wandel und Identität in Deutschland und Thüringen". Konkretisiert wurde das durch Themen die noch etwas in die Tiefe gingen. So wurden Fragen gestellt wie, "Was ist typisch Thüringisch?" "Kann man Thüringer werden, wenn man hier nicht geboren ist?", oder "Welche Sorgen gibt es in Jena?"

 


4 Mitglieder waren von uns dabei und beantworteten so gut sie konnten diese und weitere Fragen. 

Eine Auswertung und Zusammenfassung zu diesem Gespräch gibt es im Jahr 2019. Wir informieren! 


Juni 2018


  Seit dem, Juni 2018, haben wir, auch im Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbüro, auf vielen Winzerlaer Spielplätzen Schilder angebracht, die darauf verweisen, dass Besitzer von Hunden und Katzen, in Sachen Notdurft ihrer Tiere, bitte diese Bereiche meiden möchten.

  Die Schilder wurden von Schülern der SBSZ Göschwitz angefertigt. Sie beanspruchen keine Professionalität und sind bitte auch so zu beurteilen. Warum wir die Anfertigung der Schilder Schülern überlassen hat einen simplen Grund. Spaß macht die Ausbildung nur dann, wenn man Sinvolles, wenn man Nützliches gleichzeitig mit seiner Ausbildung verbinden kann. Dies wurde damit erreicht. Die Schilder selbst sollen den Zweck erfüllen die Hundebesitzer zu animieren, ihre Tiere nicht in den Bereichen von Spielplätzen ihre Notdurft verrichten zu lassen. Somit für Ihr Verständnis in der Sache schon mal im Namen aller beteiligten Schüler, besten Dank im Voraus!  

Es geht besser, aber der Zweck heiligt die Mittel!

       

 

Allerdings mussten wir immer wieder feststellen, dass diese Hinweisschilder mutwillig zerstört oder beseitigt werden. Schade! Dies zeigt sehrwohl den Geist, mit dem solche Menschen ausgestattet sind! 

 

Wissenswertes zu unseren Ortsteil !

 

Unser Ortsteil, und damit ganz speziell der Ortsteil - das "alte" Winzerla - 

wird im Jahr 2026

700

Jahre

 

 Seine urkundliche Erstnennung stammt aus dem Jahr 1326 !

 

Alle Winzerlaer sind hierzu aufgerufen dieses Fest mit vorzubereiten. Auch wenn man glaubt es ist ja noch soooo viiiiiel Zeit, warum dann jetzt schon dieser Aufruf?!

Die Zeit geht schneller vorüber als wir es stets wahr haben wollen! Jeder von uns weiß das. Also, in diesem Sinne, sind Sie dabei und helfen Sie mit, dieses noch in "weiter" Ferne liegende Fest zu einem vollen Erfolg für unseren Ort werden zu lassen!

 

  

Schauen Sie auch hier einmal rein und verschaffen Sie sich einen Überblick über Abgelaufenes. Viel Spaß dabei!

 

Die von den Schülern der SBSZ Göschwitz angefertigte Tafel ist fertig und auf dem Areal der Trießnitz im Spätsommer 2015 aufgestellt worden. Schauen Sie dazu auch auf die Seite "Protokoll Trießnitz"

 

November 2014

 

    Seit November 2013 haben wir ein enges Band zur SBSZ-Göschwitz geknüpft. Mit zwei Klassen, der 14c des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und der BFS  13b der Berufsfachschule (BFS), arbeiten wir seither zusammen.  

   Wir haben mit den Schülern und Lehrern ein Projekt erstellt, welches praxisnahe Ausbildung erlaubt. Die Schüler der Klasse BFS 13b, haben im  Rahmen Ihrer Ausbildung für uns, und damit der Trießnitz, einen Aufsteller aus Holz gebaut.

 

   Die 14c des BVJ wird diese Tafel gestalten. Per Bild und Schrift gibt es Infos zur Trießnitz. Der Aussteller wird im Frühjahr 2015 fertiggestellt sein und danach vor Ort aufgestellt.

 

 

Zwei Schüler am angefertigten Objekt, bei der Farbversiegelung.

 

    Die Klasse BFS 13b ist in der Zwischenzeit schon am gestalten der Infofläche die aus einer Aluminiumtafel besteht. Diese wird nach anbringen und Aufstellen des Objektes noch mit einer durchsichtigen PVC-Folie geschützt.

 

Hierzu mehr unter dem Butten:  PROTOKOLL TRIEßNITZ

  

 

August-Oktober 2014 

 

    Seit Spätherbst 2012 gibt es eine konstruktive Zusammenarbeit mit Schulklassen des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und der Berufsfachschule(BFS), der SBSZ Göschwitz und dem Bürgerverein Winzerla. Sehr wohl lag uns daran, diese Zusammenarbeit nicht nur als ein kurzes Zwischenspiel zu betrachten, sondern etwas aufzubauen, was über Jahre halten soll und den Schülern der SBSZ Göschwitz in Ihrer Ausbildung helfen kann und wird. Die Schüler des Berufsvorbereitungsjahres haben im Allgemeinen nach der neunjährigen allgemeinen Schulpflicht keinen Hauptschulabschluss erhalten. Der damit seitens der SBSZ auf sie zukommende Pflichtunterricht setzt sich aus allgemeinbildendem, fachtheoretischem und fachpraktischem Unterricht zusammen. Genau hier kommen wir als Bürgerverein ins Spiel. Wir haben mit den Lehrern, und derzeit mit der Klasse BVJ 14c vereinbart, dass wir uns gegenseitig helfend unter die Arme greifen. Dabei steht praxisbezogene Arbeit für diese Schüler im Vordergrund. Solche Arbeiten stärken ihr Selbstvertrauen und geben einen sinnreichen Unterrichtsstoff vor. Gleiches gilt für die Klasse BFS 13b, die derzeit einen Aufsteller, bzw. eine Infotafel für die Trießnitz baut.

 

    Wir haben mit den Schülern der SBSZ - Göschwitz über diesem Zeitraum immer wieder kleine Arbeitseinsätze gehabt. Die Schüler haben die in Winzerla aufgestellten Bänke neu lackiert. Gleiches galt für die Bänke und Sitzmöglichkeiten in der Trießnitz. Nicht alles wurde geschafft, da der Zeitraum stets begrenz ist. Abhängig von der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit. Die noch nicht vollendeten Arbeiten werden im Frühjahr 2015 fort gesetzt. 

 

21. November 2013 

    

    An diesem Tag waren wir in dem Berufsbildungszentrum SBSZ in Göschwitz.

    Wir waren von Schülern einer Klasse der SBSZ Göschwitz, die sich im Berufsvorbereitungsjahr befinden und die wir auf dem Sängerplatz kennenlernten, eingeladen. Ihre beiden Lehrer, Frau Schau und Herr Biehl erkannten sofort, dass sich zwischen unserem Verein und Ihrer Klasse Möglichkeiten einer interessanten Zusammenarbeit entwickeln könnten.

    Franzi, Lilo und Wolfgang, haben daraufhin, stellvertretend für unseren Verein, die Einladung wahr-genommen. Die Gespräche waren aufschlussreich und alle Beteiligten sehen der Zusammenarbeit positiv entgegen. Die Schüler werden in den Berufszweigen Gartenbau und Farbtechnik unterrichtet. Für den Unterricht werden konkrete Aufgaben von Auftraggebern, wie z.B. von uns, übernommen. Diese werden dann mit speziellen Arbeitstechniken geübt um sie dann in der realen Welt umzusetzen. Wir freuten uns natürlich, dass wir für die Jugendlichen Aufgaben mitbringen konnten, die ihnen bei ihrer Ausbildung hilfreich sein werden.

     Ein weiteres Treffen war dann für den 28.11.2013 auf der Trießnitz geplant. Hier traf wir die Klasse wieder. Wir besprachen am Objekt was wir uns vorstellten. Die Schüler der Klasse aus der SBSZ Göschwitz waren richtig bei der Sache und hatten, unterstützt durch ihre beiden Lehrer, schon erste gute Ansätze zur Umsetzung der vor ihnen liegenden Aufgaben. 

    Wir wünschen ihnen dafür viel Erfolg und werden dann im nächsten Jahr sehen, wie sie die Aufgaben praktisch gelöst haben.   

    

                                                                                    8. März 2013 

 Dank des Monats März 


  Am 8. März nahmen im Stadteilbüro Winzerla unsere Vereinsmitglieder, Lilo und Franzi, im Namen des gesamten Vereins den Dank des Monats März entgegen.

    Mit dem Dank ist die Würdigung der Leistungen unseres Vereins im Zusammenhang mit unseren ins Leben gerufenen Motto, "Wiederbelebung der Trießntz", verbunden.  

    Das wir uns darüber sehr gefreut haben kann sicherlich jeder nachvollziehen. Ist auch dies ein Ausdruck darauf, dass unsere Arbeit, die wir stets im Interesse unseres Wohngebietes leisten, nicht an den Belangen unseres Ortsteils vorbeigeht.  

 

BV-Winzerla (at) t-online.de


Bürgerverein Winzerla e. V.